Wanderwege Deutschland - Wie lese ich eine Karte

Eine Wanderkarte richtig lesen – Tipps und Tricks, mit Wanderkarten

Eine Wanderkarte richtig lesen – einfach erklärt. Wer gerne wandert und auch öfter mal ein neues Gebiet erkundet, für den ist eine gute Vorbereitung wichtig, um keine bösen Überraschungen zu erleben.

Um sich im Vorfeld einen Überblick über das Gelände und die Route zu verschaffen, aber auch zur Navigation während der Wanderung, ist eine gute Wanderkarte in Verbindung mit einem Kompass* und eventuell Höhenmesser essenziell, insbesondere dann, wenn man nicht hunderte Euro in moderne GPS-Technik investieren möchte.

Wenn du selbst schon einmal in eine Wanderkarte gesehen hast, wirst du vielleicht festgestellt haben, dass diese ganz schön verwirrend und unübersichtlich sein können. Dabei ist das korrekte Lesen einer Wanderkarte nicht besonders schwer.

Wanderkarte richtig lesen
Einfach mal raus

Wanderkarte richtig lesen – Die Legende ist wichtig

An erster Stelle ist ein Blick auf die Legende ratsam, hier sind die verwendeten Symbole erklärt. In den meisten Karten werden die gleichen Symbole für sogenannte POI’s (Points of interest) verwendet, diese markieren zum Beispiel Kirchen oder Burgen, auch Schutzhütten oder Unterkünfte für Wanderer sind häufig vermerkt.

Verschiedene Wege (Wanderwege, Straßen, Forstwege) werden zur Unterscheidung meist in unerschiedlichen Farben eingezeichnet, die du der Legende entnehmen kannst.

Verschiedene Geländeebenen sind ebenfalls farblich gekennzeichnet. Die verwendeten Farben stimmen bei den meisten Karten überein, sind jedoch auch in der Legende nochmals erklärt.

Blaue Flächen und Linien zeigen dir Flüsse oder Seen, häufig sind auch Quellen oder Wasserfälle vermerkt.

An grünen Flächen erkennst du Wälder, ob es sich um Laub- oder Nadelwälder handelt, zeigen häufig kleine Symbole. Graue Flächen stellen Fels, Gestein oder Geröll dar.

Tipp: Damen Wanderrucksack packen – meine Checkliste für dich

Wanderkarte richtig lesen
Touren mit dem Fahrrad werden immer beliebter

Gerade in bergigen Regionen sind die Höhenlinien sehr wichtig. Diese sind meist braun und lassen erkennen, wo es bergauf und bergab geht. Liegen die Linien auf der Karte sehr dicht beieinander, ist die Steigung sehr steil, ist der Abstand größer, ist das Gelände flacher.

Auf einigen Karten wirst du zusätzlich Vermessungspunkte finden. Zu diesen ist die exakte Höhe des jeweiligen Punktes vermerkt.

Auch wichtig ist es zu wissen, in welchem Maßstab deine Wanderkarte vorliegt. Meistens ist dieser in der Ecke der Karte angegeben. In der Regel findet man auch einen kleinen Maßstab von wenigen Zentimetern Länge und dessen Entsprechung in der Realität.

Dieser Maßstab ist sehr nützlich um die Länge einer Strecke im Vorfeld abschätzen zu können und dient der Orientierung.

Tipp: Rucksackzubehör – 6 günstige Gadgets für deinen Rucksack

Wanderkarten in Deutschland

Große Radwander- und Wanderkarte Brandenburg - Niederer Fläming, Luckenwalde etc.Naturpark Pfälzerwald /Oberhaardt von Neustadt an der Weinstraße bis zum Queichtal
Zur Karte*Zur Karte*
Deutschland 3D: Digitale Wander-, Rad- und SkitourenkarteWanderkarte Goslar, Hahnenklee, Altenau, Clausthal-Zellerfeld
Zur Karte*Zur Karte*
Hintere Sächsische Schweiz Blatt 1 - Schrammsteine, Affensteine, Zschirnsteine: Wander- und RadwanderkarteWanderkarte Tharandter Wald. Tharandt - Kurort Hartha - Hetzdorf - Grillenburg - Edle Krone
Zur Karte*Zur Karte*
Radwander- und Wanderkarte Potsdamer Havelseen, Blütenstadt Werder und Umgebung: Ausflüge zwischen Ketzin, Michendorf und dem GrunewaldWander- und Hüttenurlaub. Trekking für ALLE in Bayern, Österreich und Südtirol: Von Hütte zu Hütte - mit der ganzen Familie auf traumhaften Wegen. 32 Mehrtagestouren
Zur Karte*Zur Karte*

Du siehst also, dass es gar nicht so schwer ist, sich mit einer Wanderkarte zurecht zu finden. Du solltest natürlich wissen, dass eine Karte immer nach Norden ausgerichtet ist. Hast du keinen Kompass zur Hand, kannst du natürlich auch am Stand der Sonne oder an markanten Punkten in der Umgebung erkennen, in welche Richtung du laufen musst.

Und nun viel Spaß bei Ihrem nächsten Abenteuer!

Hat dir der Beitrag gefallen? Teile Ihn mit deinen Freunden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*